Bezahlbare Tilgung. Ist die Tilgung finanzierbar?

Dies führt uns zu der Frage, ob es grundsätzlich eine gute Idee ist, ein Haus frühzeitig abzuzahlen. Experten haben unterschiedliche Meinungen, aber ein Haus aus steuerlichen Gründen nicht frühzeitig abzuzahlen, macht nicht wirklich Sinn. Hier die Gründe: Mit einem Steuerabzug entledigen Sie sich nur etwa einem Drittel der Zinszahlungen pro Jahr. Sie sparen also nicht wirklich Geld, wenn Sie die Zahlungen aufrecht erhalten. Darüber hinaus zahlen Sie trotz der sehr niedrigen Zinsen auf Baufinanzierungen wahrscheinlich um die 5 Prozent Zinsen auf Ihre Finanzierung. Wie sieht die jährliche Rendite an der Börse aus? Sie liegt nahe 0 Prozent für die letzten 3 Jahre. Zinsen auf Sparkonten sind nicht viel besser - dort werden derzeit im Durchschnitt unter 1 Prozent pro Jahr gezahlt. Stellen Sie sich nun vor, nicht ständig 5 Prozent Zinsen auf Ihre Investition zahlen zu müssen - das wäre eine der besten Investitionsquoten überhaupt. Wie können Sie nun Ihre Baufinanzierungen schnell abtragen, außer die gesamten Zahlungen von 30 Jahre auf einmal zu tätigen? Machen Sie alle zwei Wochen eine Zahlung statt monatlich, und tätigen Sie die Zahlungen selber, anstatt eine Agentur einzuschalten. Wenn Sie sich eine Menge an Zinskosten sparen möchten, tätigen Sie die Zahlungen jede zweite Woche. Dieses Konzept nutzt die Tatsache, dass die meisten Monate länger als vier Wochen sind. Wenn Sie die Hälfte Ihrer regelmäßigen Zahlung jede zweite Woche leisten anstatt eine einzige Zahlung am Monatsende zu tätigen, kommen Sie am Ende des Jahres auf 26 Halb-Zahlungen oder den Gegenwert von 13 monatlichen Zahlungen. Diese zusätzliche Zahlung reduziert nicht nur die Verbindlichkeiten, sondern in erster Linie die Zinsen - wenn Sie die Zahlungen frühzeitig tätigen, wird der Restbetrag früher kleiner, also verringert sich auch die Zinszahlung. Sie brauchen keine Gebühren an irgendeine Agentur zu zahlen, um jede zweite Woche Zahlungen zu leisten. Ihre Bank, also die Bausparkasse, die Ihre Zahlungen entgegennimmt, macht dies für Sie gerne und kostenlos. Verzichten Sie auf externe Profiteure, die Ihnen weismachen wollen, Sie bräuchten einen professionellen Service dazu. Ein Anruf bei Ihrer Bank reicht vollkommen aus. Klingt wie ein einfaches Konzept, nicht wahr? Ist es auch. Sie leisten nicht nur monatliche Tilgungen, Sie sparen zusätzliche noch jede Menge an Zinszahlungen. Niedrigere Restsumme, niedrigere Zinsen über die Laufzeit vom Bausparvertrag. Auch ein wenig hilft. Wenn Ihre Zahlung 644 Euro im Monat beträgt, warum zahlen Sie nicht gleich 650 Euro? Vielleicht weil Sie denken, dass zusätzliche 6 Euro im Monat nicht viel ausmachen? Da irren Sie sich gewaltig. Bei einem Darlehen über 200.000 Euro und einer Finanzierung über 30 Jahre können Ihnen diese 6 Euro im Monat am Ende vier ganze Raten ersparen. Rechnen Sie es sich aus! Dies ist im Grunde die Anwendung der beiden oben genannten Prinzipien der Extratilgung. Wenn Sie aus einem 30-Jahres-Darlehen ein 15-Jahres-Darlehen machen, refinanzieren Sie das Darlehen in der Hälfte der Zeit. Aber was ist, wenn eine Refinanzierung zum jetzigen Zeitpunkt nicht möglich ist, weil der Wert des Hauses massiv gefallen ist oder der Bausparvertrag im Argen liegt? Dann können Sie immer noch eine Monatszahlung tätigen, als ob es ein 15-Jahres-Darlehen wäre. Nutzen Sie einen Darlehens-Rechner im Internet, um herauszufinden, wie hoch Ihre Zahlungen wären, wenn Sie ein 15-Jahres-Darlehen hätten.


Für Konferenzräume und Lobby, aber auch Wartezimmer die passende Objektmöbel: Konferenzraumausstattung.com/clubsessel